Volksschule Bad Hofgastein 2010
Category
Tags
Excerpt

VS/SP Bad-Hofgastein Funktion: Volksschule / Sonderpädagogische-Schule Auftraggeber: Marktgemeinde Bad Hofgastein Ort: Bad Hofgastein – Salzburg Planung: 2010 Projektart: offener Wettbewerb / 3.Platz   in Coop. mit imgang architekten

← Projekt

VS/SP Bad-Hofgastein

Funktion: Volksschule / Sonderpädagogische-Schule

Auftraggeber: Marktgemeinde Bad Hofgastein

Ort: Bad Hofgastein – Salzburg

Planung: 2010

Projektart: offener Wettbewerb / 3.Platz

 

in Coop. mit imgang architekten

VS-Gastein-Eingangsrender

Das zur Verfügung gestellte Grundstück ist zentrumsnah und naturnah.

Landwirtschaft, Wohnbauten und kleine Einfamilienhäuser treffen aufeinander.

Die Volkschule und das Sonderpädagogische Zentrum, sowie die Vereinsraeume und das Musikum sind mit ihren funktional zusammenhängenden, als auch getrennten Anforderungen zu organisieren.

diagramm

Baukörper |  Gebäudetyp

In der zentrumsnahen Umgebung schlagen wir zwei ineinander greifende Baukörper mit differenzierten umliegenden Grün- und Pausenhöfen vor. Jeder Baukörper beherbergt jeweils eine der Schulen. An den Berührungspunkten befinden sich die allgemeinen und überschneidenden Funktionen.

Die Baukörper sind auf nur zwei Obergeschossen organisiert und nehmen so auf die umliegende Nachbarschaft Rücksicht.

Die vorgeschlagene Anordnung reduziert den Grundverbrauch und ermöglicht eine vielseitige, gut besonnte Nutzung der Aussenräume.

VS-Gastein-Modell

Erschließung | Verkehr – kiss&ride

Die Schulen werden gemeinsam im Süden über einen Platz erschlossen.

Im Erdgeschoss befindet sich ein zentrales Foyer das mit den Pausenflächen und dem Freibereich des ersten Obergeschoss über eine zentrale Theatertreppe verbunden ist.

Das Sonderpädagogischen Zentrum kann über die Theatertreppe und über ein internes Treppenhaus erreicht werden.

Die Volksschule ist über die Theatertreppe erschlossen. Ein zentral liegender Lift verbindet alle Geschosse.

Parkplätze befinden sich im Norden. Von den Parkplätzen werden die Turnhalle und das Musikum erschlossen, ohne Verkehrsflaechen der Schulen benuetzen zu müssen.

VS-Gastein-Innenhof02

Freibereiche | Bewegungsflächen

Die Außenhöfe sind wichtige gestalterische und funktionale Elemente des Entwurfskonzeptes. Der westliche Hof öffnet sich zur Gemeindestraße Schulstraße und dient den ankommenden Schülern als Sammelfläche. Der südöstliche Grünhof im Erdgeschoß steht als Freifläche der Tagesbetreuung zur Verfügung. Es gibt wind- und wettergeschützte Flächen für die Freiklasse, genuegend Platz für Ballspiele sowie Grünflächen zur Erholung. Im ersten Obergeschoss ist die geschützte Pausenfläche für den Schulbetrieb nach Osten orientiert.

diagram-belichtung

Schulen | Räume der Begegnung

Wichtig für die Schüler ist ein Angebot an abwechselnden Zonen für Lernen, Bewegen und Spielen.

Jeder Klasse ist ein Außenfläche zugeordnet, die für freies Lernen oder als Aufenthaltsbereich dient. Die Klassen werden durch ein Möbel vom Aufenthaltsbereichen abgeteilt, das sowohl der Klassen als auch dem Aufenthaltsraum mit Stauflächen, Vitrinen oder Sitznischen dient. Die Aufenthaltsbereiche sind aussschliesslich natürlich belichtet, mit wechselnden Ausblicken und dienen auch der Erschließung.

VS-Gastein-Ansicht-Süd

Die Qualität der Aufenthaltsbereiche erhöht sich durch den direkten Bezug zur den Freiflächen die, von der Straße abgewannt, einen ruhigen Kontakt mit der umliegenden Landschaft bietet. Durch Materialien wie Naturholz, Lehmputz und Naturstein wird eine wohnliche Atmosphäre geschaffen, die mit gezielt gesetzten Farbakzenten freundlich ergänzt werden.

FW-Innen_09

Foyer

Im Erdgeschoß, umringt von Funktionen der Tagesbetreuung, befindet sich das Foyer. Die Tagesbetreuung, Musik und Medien, Fahrschülerraum und die Therapieräume reihen sich um diesen zentralen Platz. Das Foyer ist über große Glasflächen natürliche belichtet und bietet Ausblicke zum Eingangshof und auf die Freifläche der Tagesbetreuung. Die Zentralgarderobe und die SPZ-Garderobe schließen direkt an das Foyer an. Auf einen direkten Sichtkontakt von Foyer in die Garderoben wurde bewusst verzichtet.

VS-Gastein-innenbild02

Next Projekt →
← Previous Projekt
Back to top