BRG Sillgasse 2015
Category
Tags
Excerpt

BRG Sillgasse Funktion: BRG Sillgasse Auftraggeber: Bundesimmobiliengesellschaft Ort: Innsbruck – Österreich Planung: 2015 Projektart: EU-weiter, offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb    

← Projekt

BRG Sillgasse

Funktion: BRG Sillgasse

Auftraggeber: Bundesimmobiliengesellschaft

Ort: Innsbruck – Österreich

Planung: 2015

Projektart: EU-weiter, offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb

VE02-Layout

Visualisierung

Der voluminöse 6-geschoßige Baukörper zieht sich entlang der Sillgasse. An
diesen schließt im geschützten und beruhigten Innenhof ein 3-geschoßiger Baukörper an.
An der nördlichen Verschneidung dieser beiden Volumen befindet sich der markante
Eingangsbereich. Von dort gelangt man direkt in das Herz der Schule. Durch die
Positionierung und geschwungene Ausformung des Nordwestlichen Gebäudes wird eine
fließende und einladende Verbindung zu AGI und Landesmuseum geschaffen.

lage

Der markante zweigeschoßige Eingangsbereich führt direkt zur Freitreppe in
das erste Obergeschoss. Vom geräumigen Atrium gelangt man rechter Hand in die
Direktion, Verwaltung und in den Lehrerarbeitsbereich. Linker Hand erreicht man die
Unterrichtsräume. An zentraler Stelle befindet sich das LIZ und die
Kreativunterrichtsräume im dritten OG. Diese schließen direkt an die Pausenflächen im
Freien an. Somit steht auch dem Lernen unter freiem Himmel nichts im
Wege.

ansicht

 

Lschnitt

 

eg

Das Gebäude nimmt an seiner Ostseite (Sillgasse) die Flucht und Höhe seiner Nachbarhäuser auf. Westlich folgt die Fassade der des Konservatoriums. Angesichts des niedrigen gegenüberliegenden ´Caritasgebäudes´ duckt sich der Baukörper jedoch merklich. Dieser 3-geschoßige Bauteil bildet mit seiner geschwungenen Nord-West-Seite den neuen verbindenden Stadtraum zum Landesmuseum und AGI. Dieser offene Raum ist „common public space“ und dient somit als Transitraum für Radfahrer und Fußgänger aller Stadtbenutzer.

Modell1

Modell2

Next Projekt →
← Previous Projekt
Back to top